Aprikosen 2024: Steigende Produktion in Spanien, sinkende Erträge in Frankreich

Aprikosen 2024: Steigende Produktion in Spanien, sinkende Erträge in Frankreich

Die europäische Aprikosenproduktion wird für 2024 auf 524.000 Tonnen geschätzt und ist damit ähnlich hoch wie 2023 (Anstieg um 2 % gegenüber dem Durchschnitt 2018-2022), allerdings mit großen Unterschieden zwischen den einzelnen Ländern: Italien bleibt stabil, Griechenland verzeichnet einen "sehr leichten Rückgang", Spanien erreicht wieder ein hohes Niveau. Frankreich verzeichnet einen starken Rückgang. Die Ernteerwartungen sind aufgrund von Frost und Trockenheit mehr als unsicher.

 

Spanien: Die Produktion kehrt auf ein hohes Niveau zurück.

Nach einem sehr defizitären Jahr 2023 (Frost und Dürre) wird die spanische Produktion in diesem Jahr auf 135 000 Tonnen geschätzt (+46 % im Vergleich zu 2023 und +29 % im Vergleich zum Durchschnitt 2018-2022) und erreicht damit wieder ihr Produktionspotenzial, vor allem in den Provinzen Murcia, Aragon und Katalonien.

Frankreich: ein Jahr des Rückgangs

Nach einem Anstieg des Volumens um +25 % im Jahr 2023 ist in diesem Jahr ein Rückgang zu verzeichnen, was auf das Phänomen der Alternanz zurückzuführen ist.

Griechenland: Produktion "leicht rückläufig".

Italien: stabile Produktion

Veröffentlicht der
RSS 2.0 (Blog Alemán)

Schreibe ein Kommentar

( * ) Pflichtfelder

Preisanfrage

Bei EUROPE TRANSPORT LOGISTIC S.L. (ETL) werden alle Kunde gleich behandelt. Von den wichtigsten Konzernen bis hin zu kleinen und mittelständischen Unternehmen, die unsere Beratung benötigen oder die ihre Import- und Exportprojekte beginnen. Das Motto unseres Transportunternehmens lautet "Wir sorgen dafür, dass Sie sich bestens behandelt fühlen", und wir setzen es bei allen Kundenprofilen um.

Tiempo de carga: 1.170 segundos